Tuesday, May 31, 2011

Ein Trip ans Meer

(Ich habe Euch die ‘bunten’ Worte mit Wikipedia Seiten verlinkt, da koennt ihr mehr ueber Memorial day, South Padre etc. erfahren).
Da nun fuer unseren “Rentner” nun bald wieder der Ernst des Lebens losgeht und eine neue Karriere vor der Tuer steht, haben wir uns kurzfristig entschlossen noch einen Kurzurlaub bei noch nicht so gaaanz heissen Temperaturen am Golf von Mexiko zu geniessen.
Hier hat sich dieses Wochenende angeboten, da am Montag durch den Nationalfeiertag “Memorial day” keine Schule war.
Und hier gings hin – ganz rechts unten an die Ecke von Texas, Mexiko ist nur einen Katzensprung entfernt. South Padre Island, eine lange schmale Insel, fuer die Texaner praktisch das “Mallorca von Texas” und fuer die College Studenten im Fruehjahr das Kapitol von Spring break.
padretrip

Aber zunaechst musste gepackt werden…
die Katzenkinder waren im Luxushotel fuer Tiere untergebracht wo vor 2 Jahren schon Trouble und Imani fuer 30 Tage waren als wir auf Deutschlandbesuch waren.
padre (1)
Und da die Hunde auch mal etwas Meerluft schnuppern wollten, musste ein Van her, so hatten alle bequem Platz… auch unser Riesenbaby
padre (2)padre (3)
Und damit die Fahrt auch angenehm blieb, gab’s unterwegs in Marble Falls die erste Kaffeepause bei Starbucks :)
padre (4)padre (5)
Multitasking koennen nicht nur die Frauen
padre (6)
Weiter gings durch San Antonio…
padre (7)
Der Alamodome
padre (8)padre (9)padre (10)padre (11)
Bei den Pausen unterwegs hatte man das Gefuehl es wuerde einem die Haut vom Koerper schmelzen… kein Wunder bei 39 Grad und wolkenlosem Himmel!
padre (12)
Hier fand ich den Ortsnamen etwas ungewoehnlich :)
padre (13)
Weiter gings an Corpus Christi vorbei, Richtung Endstation Brownsville
padre (14)padre (15)
Pause bei Burger King
padre (16)padre (17)
So wie Pferde im Stehen schlafen, beherrscht Hershey die Kunst im Sitzen zu doesen.
padre (18)
Die Palmen werden groesser je naeher das Meer
padre (19)
Endlich angekommen – nach 8 Stunden Fahrt (inkl. Pausen)
padre (40)
Da es fast ein Ding der Unmoeglichkeit war ein geeignetes Hotel zu ‘normalen’ Preisen auf der Insel South Padre zu bekommen welches Hunde ueber 40 Pfund erlaubt (hier scheidete Taz mit 101 Pfund eindeutig aus), hatten wir uns fuer das Residence Inn by Marriott in Brownsville entschieden, was superhundefreundlich war und auch nicht “diskriminierend” gegenueber der etwas groesseren Hunde.
padre (39)
Und obwohl wir ein Schlafzimmer mit Wohnzimmer und Kueche gebucht hatten, bekamen wir dann ohne Aufschlag 2 Schlafzimmer, 2 Baeder und Wohnzimmer mit Kueche! Eine komplette Wohnung sozusagen – schoen viel Platz fuer alle!
Unser Teenager freute sich ueber das eigene Schlafzimmer mit Bad
padre (20)
padre (25)
Und wenn man einen Hund mit vernuenftiger Groesse hat, braucht man auch keinen Wassernapf.
padre (21)
padre (22)
Unser Wohnzimmer/2.Kinderzimmer
padre (23)
padre (26)
"Elternschlafzimmer”
padre (24)
Daddy traegt mal wieder das richtige Shirt :)
padre (27)
Hershey hat sich schnell an das Apartmentleben gewoehnt und macht es sich auf der Fensterbank gemuetlich.
padre (28)padre (29)
Von wegen faul im Urlaub… unsere Maenner trainieren sich im Hotel Fitnessraum noch ein paar Muckis an damit sie strandtauglich sind ;)
padre (30)padre (31)
Am Samstag ging es dann ab ans Meer… unterwegs kann man hier alles kaufen, z.b. auch die Wassermelonen direkt vom Truck
padre (41)
Zunaechst ca. 15 min Fahrt an den Duenen entlang wo es den Sand ueber den Highway blaest.
padre (43)
padre (42)padre (44)
Zunaechst ging es durch Port Isabel, eine Stadt zwischen Brownsville und South Padre Island
padre (45)padre (46)padre (47)padre (48)
Hier geht’s schon ziemlich Touri maessig los mit Geschenkshops die aussen fast wie Erlebnisparks aussehen.
padre (49)
Sogar beim Zahnarzt sieht’s nicht gerade nach Praxis aus.
padre (50)
Ueber eine lange Bruecke geht’s dann auf die Insel
padre (51)


padre (52)padre (53)
Endlich angekommen!
padre (54)
Auch wieder ein origineller Souvenirladen
padre (55)
padre (57)
padre (56)
Als Erstes ging’s zu der Rettungsstation der Meeresschildkroeten (Danke Manu fuer den Tip!)
padre (32)
padre (58)
Die “Intensivstation” und “Neugeborenenstation”
padre (59)padre (60)padre (61)
Hier gab es zig Schildkroeten die entweder Verletzungen ausheilen und danach erfolgreich wieder freigelassen werden oder nicht mehr “aussetzbar” sind weil ihnen z.B. eine oder sogar mehrere Flossen fehlten.
padre (62)padre (63)padre (64)padre (65)padre (66)padre (67)
Gerry ist 1980 nach einem Hurrikan gestrandet. Er ist jetzt 31 Jahre alt und wiegt 150 Pfund, wird aber ueber 100 Jahre alt und wiegt ausgewachsen bis zu 600 Pfund. Er war schon einige Male im TV zu sehen, da er der Lieblingsreisebegleiter vom Gruender von Sea Turtle Inc. war. padre (68)
Ganz konzentriert bei der “Lehrstunde”
padre (69)padre (70)
Das ist MJ, die einzige blauaeugige Meeresschildkroete in Gefangenschaft.
padre (71)padre (73)
MJ wurde 2002 gefunden und hatte Verletzungen an allen 4 Flossen, daher kann er nicht wieder ausgesetzt werden. Er wurde an einen Zoo verliehen, leider hat der Zoo ihn wieder an Sea Turtle Inc. zurueckgegeben, da er die Angewohnheit hat alle Fische in seinem Aquarium zu fressen und sucht derzeit eine geeignete Institution die ihn adoptiert.
padre (72)padre (74)padre (75)padre (76)padre (77)
padre (78)
Hier gab es sogar einmal eine Schildkroete mit dem Namen “Killeen”
padre (79)
So, das war der erste Teil vom Urlaub– der zweite folgt sobald ich mich durch die restlichen Fotos gewuehlt habe! :)