Sunday, October 23, 2011

Haare, Football, Essen, noch mehr Football und noch mehr Essen

Das Ziel unseres mittlerweile Siebtklaesslers (!) im Sommer war es, die Haare so lange wie moeglich NICHT abschneiden zu lassen. So sieht das dann am Ende des Sommers aus.

IMG_3221IMG_3226IMG_3229

Auch zum Fototermin des Footballteams waren die Haare (noch) dran

IMG_3359

Auf das Foto welches die Fotografin geschossen hat an diesem Tag (im September) warten wir bis heute. Denn als die fertigen Fotos verteilt wurden, uebergab der Coach unserem Sohn die Fotos mit SEINEM Namen, jedoch war es nicht SEIN Gesicht… Keine Ahnung wie diese Verwechslung zustande kam, aber wir warten bis heute auf die “richtigen” Fotos.

IMG_3365IMG_3366IMG_3378IMG_3384

Der Modeljob macht muede

IMG_3393

Manche Leute laufen nicht nur im Walmart etwas “eigenartig angezogen” rum… :)

(Ich rede hier logischerweise NICHT von Daddy!)

IMG_3399IMG_3401

Danach ging’s zum Barbershop – Haare ab!

IMG_3412

So kennen wir ihn!

IMG_3420

Und ab und zu gibt’s auch mal ‘nen leckeren Restaurantbesuch, z.B. bei Red Lobster

IMG_3429

Warten auf das Essen aus dem Meer

IMG_3434

Crab legs

IMG_3436

Da hat einer Spass beim essen

IMG_3440IMG_3445IMG_3446

Beim Heimspiel konnte ich dann die “Nr.25” in Aktion sehen – grosses Spielfeld, eigene Cheerleader und Publikum. Am Spielfeldrand viele Leckereien. Ausserdem wird der Name des Spielers ueber Lautsprecher angekuendigt wenn er im Spiel etwas geleistet hat (fragt mich jetzt bitte nicht was! Ich habe von Football soviel Ahnung wie meine Maenner vom Dressurreiten :)

IMG_3688IMG_3691IMG_3696

Anfangs sah es noch nicht so gut fuer unser Team (Home) aus

IMG_3704IMG_3709

Halbzeit

IMG_3716IMG_3722IMG_3723

Die Nr.25 in Aktion

IMG_3729

Hat sich gelohnt,, langsam geht’s aufwaerts

IMG_3730

Leider konnten sie doch nicht aufholen und das gegnerische Team hat gewonnen.

IMG_3731

Verschwitzte Jungs…

IMG_3735

Abschlussgespraech mit dem Coach

IMG_3738

Und nach dem Spiel gings…. wohin wohl? Zum Essen natuerlich, denn die verbrannten Kalorien mussten wieder ersetzt werden, am Besten mit einem Burger von “Storms”, mein ABSOLUTER Lieblingsburger! Nichts fuer grosse Fleischliebhaber die fette Burger moegen, denn der Storm Burger ist ein ziemlich duennes Stueck Fleisch, aber dafuer genau richtig fuer mich :)

Storms ist ein Restaurant welches es nur in Texas und auch da nur 5 Mal gibt, es ist ein “Drive in” Restaurant, also kein “Drive through":

Was hier etwas anders ist als bei anderen Fastfood Restaurants ist dass man entweder sein Auto neben einem der vielen Schalter parkt, sein Essen bestellt und zum Auto geliefert bekommt oder man sich aussen auf der Terrasse am Schalter das Essen bestellt und es wird einem dann von einer Bedienung gebracht. Einen Innenbereich zum Hinsetzen gibt es hier nicht.

Angeblich soll sogar schon Elvis bei Storms in Lampasas einen Burger gegessen haben :)

IMG_3740IMG_3743IMG_3744

Lecker! :)

2 comments:

  1. Well, seeing the pictures I can only say, "Go Badgers go!" - just as here, when I root for the Karnes City Badgers.
    As to Lampasas: a friend of mine, with whom I have done quite a bit of bicycling around here, is going to move to Lampasas [he bought the old post office] soon, so I'll be up there some time, too, do do some bicycling with him.
    Best regards from Karnes City,
    Pit

    ReplyDelete
  2. Ein Detroit Pistons Jersey in Texas? :)
    Not bad! Habe meine Pistons Sachen auch noch alle, trage sie aber im Land der Lakers nicht! :)
    LG aus LA
    ein Clippers Fan! Hehe

    ReplyDelete