Wednesday, November 23, 2011

Und dann war da noch…

eine Hunderettung…

Im Oktober bekam ich einen Hilferuf per Email von der neuen Besitzerin von Shilo. Bei ihr wurden (mal wieder) Hunde ausgesetzt, diesmal 3 noch sehr junge, wahrscheinlich Doggenmischlinge. Die rannten mittlerweile schon wochenlang auf ihrem Grundstueck (ueber 8 Hektar) rum und sie hat irgendwann angefangen sie zu fuettern. Nun hatte sie Angst dass Animal Control sie einfaengt, da die Nachbarn die Hunde schon gemeldet hatten. Animal Control heisst hier oft dass die Hunde nach ein paar Tagen im Tierheim eingeschlaefert werden. Und da die 3 mittlerweile einige Zeit als Pack in der Wildnis lebten waren sie recht scheu was die Adoptions Chancen in einem Tierheim nicht gerade erhoeht.

Also habe ich einen Aufruf per Facebook geschaltet und es fanden sich abends 6 Leute ein, die mit Hilfe von Hot Dogs, Hundefutter, Huehnchen und McDonald’s Cheeseburgern schafften wir es zumindest die beiden Jungs nach langem Locken und Fuettern einzufangen. Ein Paar hatte sich bereit erklaert sich um die beiden zu kuemmern bis jemand gefunden wird der sie permanent aufnimmt. Ich biete mich grundsaetzlich nicht als “Pflegefamilie” an, da ich mit Sicherheit weiss, dass jedes “Pflegetier” was hier ins Haus kommt dann NIE wieder geht! Also helfe ich auf meine Art und Weise :)

IMG_4266

Leider hat die Pflegefamilie nicht gut genug aufgepasst (es war bekannt, dass die beiden ueber niedrigere Zaeune klettern) und der Ruede vorn im Foto entwischte schon am ersten Abend und ist leider seitdem nicht mehr gefunden worden. Mich hat das geaergert, da es sich hierbei um denselben Zaun handelte von dem meine Bekannte ihr sagte dass die beiden drueber klettern wuerden. Der entwischte Hund sah aus wie Taz als junger Hund.

Shilo mit seiner Besitzerin und der Huendin die wir zwar anlocken aber nicht einfangen konnten.

IMG_4285

IMG_4280IMG_4281IMG_4293

 

Ansonsten hab ich im Oktober auch mal wieder angefangen Brot zu backen. Im Sommer haben wir genug Hitze von draussen, da vermeide ich eigentlich den Ofen anzuschmeissen so gut es nur geht.

Diesmal habe ich aus “meinem” Brotteig Broetchen geformt, der erste Versuch sah schon mal gut aus und schmeckte auch lecker :)

IMG_4348

Dazu gab es Bratkartoffeln

IMG_4351

Und Hackbaellchen a’la Oma Sonja

IMG_4353IMG_4354

Fuer unser grosses Haustier hiess es – Broetchen verdienen. Der musste langsam aber sicher lernen, dass man sich hier das Futter verdienen muss und nicht nur zur Belustigung und Gartendeko zur Familie gehoert :)

IMG_4360

 

Aber das hatte er schnell kapiert – und wir mussten feststellen, dass ihm die Arbeit richtig Spass macht.

IMG_4328

Halten aus dem Trab – perfekt (wenn man ignoriert, dass er dabei fast einpennt :)

IMG_4375

Ausserdem haben wir Hundesitter gespielt, fuer Bandit und Coco, die beiden Racker unserer Nachbarin (und Hundesitterin).

IMG_4385

Die 4 kamen erstaunlicherweise super miteinander aus (Hershey hielt anfangs nicht sehr viel von Bandit, dem juengsten der Bande vorne im Bild)

IMG_4389

Aber bei uns gibt es ja auch viel zu sehen

IMG_4402

Der Grosse bei der Arbeit

IMG_4413IMG_4414IMG_4418

Moderne Folter – leichter Sitz ueben :)

IMG_4426

Galopp klappt auch

IMG_4430

Und natuerlich auch wieder dieses Jahr – HAPPY HALLOWEEN!

IMG_4439IMG_4446

No comments:

Post a Comment